Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Durchblick im Daten-Dschungel

Neuer Masterstudiengang

Durchblick im Daten-Dschungel

Die Technische Universität (TU) Chemnitz bietet ab dem Wintersemester 2018/19 den Masterstudiengang „Data Science“ an. Mit dessen Hilfe sollen Daten automatisch erhoben und durch immer neue Methoden nutzbar gemacht werden – etwa für künstliche Intelligenz.

Hinter Schlagwörtern wie maschinellem Lernen, Data Mining oder Analytics stehen Methoden aus Mathematik und Informatik, die unter der rasant wachsenden Wissenschaftsdisziplin „Data Science“ zusammengefasst werden. Aus sehr großen, oft unstrukturierten Datenmengen können Data Scientists anhand von Algorithmen Informationen herausfiltern, etwa über das Kaufverhalten von Konsumenten, die Eigenschaften von Materialien oder den Einsatz von Sprache und Bildern. Auch Systeme mit künstlicher Intelligenz sollen so verbessert werden.

Die TU-Fakultäten Mathematik und Informatik bieten ab dem Wintersemester 2018/19 den gemeinsamen Masterstudiengang „Data Science“ an. Studieninhalte sind neben vertieftem Grundlagenwissen zum Beispiel Big Data Analytics, Optimierung im maschinellen Lernen sowie Neurokognition. Bewerben können sich ab Juni Bachelorabsolventen von Studiengängen wie Mathematik, Informatik, Elektrotechnik und Physik.

Mehr Infos

TU Chemnitz – Master „Data Science“

www.tu-chemnitz.de/mathematik/ds/index.php

abi>> 16.05.2018

weitere beiträge

andere beiträge der rubrik