Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Nachwuchspreis für junge Spieleentwickler

Deutscher Computerspielpreis

Nachwuchspreis für junge Spieleentwickler

Der Deutsche Computerspielpreis ehrt und fördert jedes Jahr deutsche Spieleentwickler für Games „made in Germany“. Auch Schüler und Studierende können sich mit ihren Ideen bewerben.

In der Kategorie Nachwuchspreis werden die besten zwei aus Deutschland stammenden Nachwuchs-Konzepte ohne Prototyp sowie die besten mit Prototyp prämiert. Die Erstplatzierten können jeweils 50.000 Euro, die Zweitplatzierten 35.000 Euro abräumen. Bewerben können sich Schüler und Studierende, einzeln oder als Gruppe.

In diesem Jahr ergatterten fünf Studentinnen des Studiengangs Game Design der HTW Berlin den ersten Platz mit ihrem Konzept zum Spiel „Ernas Unheil“ – eine „ideenreiche Verbindung zwischen Choose-Your-Own-Adventure-Buch und Augmented-Reality-App“. Außerdem wurde Marc Fleps, Games-Masterstudent der HAW Hamburg, Erster mit dem Prototyp seines Computerspiels „Fading Skies“. Das Adventure-Game überzeugte die Jury mit einem lebhaften Spielszenario, klugem Leveldesign und effektiver Spielerführung.

Der Deutsche Computerspielpreis wurde erstmals 2009 vergeben. Träger sind das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie der game-Verband der deutschen Games-Branche. Der nächste Bewerbungszeitraum ist voraussichtlich von Dezember 2018 bis Mitte Januar 2019.

Mehr Infos

Deutscher Computerspielpreis

www.deutscher-computerspielpreis.de

abi>> 13.04.2018