Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Mehr Studierende verzichten auf Master

CampusBarometer 2018

Mehr Studierende verzichten auf Master

Immer weniger Studentinnen und Studenten entscheiden sich in den letzten Jahren nach ihrem Bachelor für einen Masterstudiengang. Das zeigt das CampusBarometer 2018 der deutschen Bildung, bei dem mehr als 6.900 Studierende befragt wurden.

Bei den Befragten handelt es sich um Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen in jedem Studienfortschritt, die in Deutschland oder im Ausland, an unterschiedlichen Hochschularten studieren. Ausgefüllt wurde ein Fragebogen mit 100 Fragen rund um ihr Studium und ihre Zukunftspläne. Im Jahr 2018 gaben lediglich 47 Prozent der Befragten an, im Anschluss an ihren Bachelorabschluss einen Master zu planen. Im Jahr 2010 waren es noch 66 Prozent.

Die Studierenden begründeten ihre Entscheidung, das Studium nicht fortsetzen zu wollen damit, dass sie direkt in den Job starten und Geld verdienen möchten (65 Prozent) und dass aus ihrer Sicht ein höherer Abschluss für das Studium nicht notwendig sei (40 Prozent). Am häufigsten für einen Master entscheiden sich Studentinnen und Studenten der Fächergruppen Mathematik und Naturwissenschaften, insbesondere in den Studienfächern Psychologie und Politikwissenschaften. Seltener wollen Studierende der Bereiche Sozialwesen (17 Prozent) und Gestaltung (24 Prozent) weiterstudieren.

Mehr Infos

CampusBarometer 2018 (PDF)
www.deutsche-bildung.de

abi>> 18.07.2019

weitere beiträge